Studenten arbeiten in einem Foyer
Studium


Wir bieten ein integratives, internationales und interdisziplinäres Studium in Master- und Doktoralprogrammen bei unseren Hochschulpartnern.
Das Thema Ihrer Forschung bestimmen Sie!
Erfahrene Supervisoren unterstützen Sie dann, Ihr Thema zu definieren, methodisch und inhaltlich zu erforschen und darzustellen.


Die Universität von Südafrika (UNISA) bietet drei verschiedene postgraduierte Abschlüsse an,
für die Sie sich über GBFE bewerben und einschreiben können:

l
Erstens

Bachelor of Theology Honours (BTh Hons)

Der Bachelor Honours ist in Südafrika der erste Abschluss nach dem Bachelor-Abschluss, er entspricht somit dem „vierten Jahr“ eines Vollzeitstudiums. Im Falle des Bachelor of Theology Honours (BTh Hons) kann man sich für eine theologische Disziplin entscheiden. Die GBFE-Institute bieten verschiedene akademische Aufbauprogramme an, die diesen Honours-Programmen entsprechen und berufsbegleitend absolviert werden können. Die Aufbauprogramme entsprechen einem Aufwand von 50 Creditpunkten nach ECTS. Je nach gewähltem Hauptfach können Sie Nebenfächer auch an anderen GBFE-Instituten belegen und so verschiedene Disziplinen kombinieren.
Mögliche Kombination für manche Disziplinen: 50% des BTh Honours-Programms bei einem GBFE-Institut plus Abschuss an der UNISA. Sie erhalten dann den offiziellen BTh Hons-Abschluss der UNISA.

Institute Homepage UNISA
l
Erstens

Master of Arts (MA) / Master of Theology (MTh)

Nach erfolgreichem Abschluss eines GBFE-Aufbauprogramms können Sie das Master-Studium an der UNISA in der gewählten Disziplin anschließen. Zur Zeit ist dies in den folgenden theologischen Disziplinen möglich: Altes Testament, Neues Testament, Praktische Theologie, Christian Leadership, Christliche Spiritualität, Missiologie, Systematische Theologie und Theologische Ethik, sowie in dem Fach Development Studies. Die Master-Arbeit ist eine reine Forschungsarbeit (25.000 – 45.000 Worte). Das Masterstudium beginnt damit, dass Sie zunächst in einem sog. Research Module ein Forschungsexposé von ca. 25 Seiten anfertigen. Wenn dieses von UNISA angenommen ist, beginnen Sie mit der eigentlichen Masterarbeit. In der Regel werden Sie in beiden Phasen von zwei Supervisoren betreut, jeweils ein/e Supervisor/in von GBFE und von UNISA. Die fertige Masterarbeit wird von zwei Gutachtern weltweit geprüft, wobei die Supervisoren keine Gutachten anfertigen.

Speziell für den Master of Theology:
In den theologischen Disziplinen kann die Masterarbeit in Deutsch geschrieben werden. Die klassischen Sprachen (Graecum, Hebraicum, Latinum) werden nicht vorausgesetzt, sofern nicht das gewählte Thema setzt entsprechende Sprachkenntnisse benötigt. Wer einen fachfremden, nicht-theologischen Bachelor hat, muss vor der Einschreibung bei UNISA zusätzlich das GBFE-Programm Theologie für Quereinsteiger belegen.

Theologie für Quereinsteiger

Für weitere Informationen zum Masterstudium kontaktieren Sie den Dekan der GBFE oder den Studienleiter des GBFE-Instituts, an dem Sie studieren wollen.

Dekan: volker.kessler@gbfe.org
l
Erstens

Ph.D

Die UNISA hat ihre Doktoralabschlüsse auf den internationalen Standard Ph.D. umgestellt. Die jeweilige Disziplin erscheint dann in Klammern nach dem Titel, also zum Beispiel Ph.D. (Theology). Ein Ph.D.-Studium setzt einen Masterabschluss in der gleichen oder einer verwandten Disziplin voraus.
Ferner fördert UNISA multidisziplinäre Forschung und bietet einen sogenannten MIT-Ph.D. an. Dieser Doktoralabschluss ist multi-, inter- oder transdisziplinär angelegt und trägt deshalb keine Disziplin in Klammern.

Zur Dissertation: Die Doktoraldissertation (40.000 – 100.000 Worte, ohne Anhänge) muss einen eigenständigen, originellen Forschungsbeitrag liefern und das bekannte Wissen der Disziplin erweitern. Das Doktoralstudium beginnt damit, dass Sie zunächst ein umfangreiches Forschungsexposé anfertigen. Wenn dieses von UNISA angenommen ist, beginnen Sie mit der eigentlichen Doktorarbeit. In der Regel werden Sie in beiden Phasen von zwei Supervisoren betreut, jeweils ein/e Supervisor/in von der GBFE und der Unisa. Die fertige Doktorarbeit wird von drei Gutachtern weltweit geprüft, wobei die Supervisoren keine Gutachten anfertigen. Eine mündliche Verteidigung findet nicht statt.

Der Supervisor hilft Ihnen, Ihr Thema zu erforschen.

Für weitere Informationen zum Doktoralstudium kontaktieren Sie den Dekan der GBFE.

Dekan: volker.kessler@gbfe.org
Wir forschen im Kontext.

Unsere Ausbildungswege